FrauenSommerUni: Jetzt anmelden!

Im September erwartet euch ein verlängertes queer-feministisches Wochenende in Wien: von 19. bis 23. September gehen die FrauenSommerUni, das rampenfiber-Festival und die fußBALLade über die Bühne.

Das Programm der FrauenSommerUni ist mittlerweile online, für Workshops müsst ihr euch bis 14. September anmelden. Auch für die (kostenlose) Kinderbetreuung durch die Kinderfreunde solltet ihr euch bitte über ein Online-Formular anmelden. Starten wird die FSU mit einer Willkommensveranstaltung am Mittwoch (19.09.) um 17 Uhr. Ort: Alte Kapelle, Campus, Altes AKH, Spitalgasse 2-4, Hof 2.8. Bei dieser Gelegenheit könnt ihr uns kennenlernen, die Workshops und Vorträge werden vorgestellt und Rosemarie Ertl (Netzwerk Frauen- und Mädchenberatungsstellen) wird zum Thema “Feminismen leben – (auch) eine Frage der Ressourcen?” sprechen. Bei Wein und Snacks könnt ihr anschließend plaudern und/oder am 2. Netzfeministischen Bier teilnehmen (ab 19.30 Uhr im Weltcafé).

                

Am Donnerstag, Freitag und Samstag finden dann jeweils vormittags und nachmittags Workshops, Vorträge, Lesungen und Diskussionsrunden parallel statt. Die Wahl wird euch bei diesem Angebot vermutlich schwer fallen – hier einige Highlights für euch (subjektive Auswahl!).  Allen künstlerisch-politisch Interessierten kann ich den Stencil-Workshop am Donnerstag und den Radical-Handcrafting-Workshop am Samstag (Achtung, findet in der Frauenhetz statt!) empfehlen. Außerdem wird es zwei Schreibworkshops geben: “Schreiben wirkt” am Donnerstag und Freitag und “Kreativ schreiben und sich aufführen“, ebenfalls am Donnerstag und Freitag.

Dann wären da noch viele interessante Vorträge und Workshops, zum Beispiel “Politik der Differenzen. Anti-/Rassismus im weißen Feminismus in Wien” (Donnerstag), Pragmatischer Feminismus – zwischen Realität und Vision einen Weg bahnen (Freitag) und Feminismus in den postsowjetischen Ländern (Samstag). Die Plattform 20000frauen stellt sich am Freitag vor, zeitgleich könnt ihr einen Medienaktivismus-Workshop zweier Plattform-Frauen besuchen. Alle Räumlichkeiten sind barrierefrei zugänglich, bei einzelnen Räumen ist der Weg allerdings etwas komplizierter, wir bitten euch, euch vorab mit uns in Verbindung zu setzen (fsu.wien(at)gmail.com).

Am Donnerstag zeigen wir um 19.30 Uhr den Film “verliebt verzopft verwegen” – Geschichten lesbischer (Un-)Sichtbarkeit im Wien der 50er und 60er Jahre, die drei Protagonistinnen werden vor Ort sein und anschließend eure Fragen beantworten. Danach werden wir in ein Lokal übersiedeln, der Ort wird noch bekannt gegeben.

Raum zur Vernetzung wird es auf jeden Fall geben, unter anderem auch beim Frühstück, das ihr jeden Morgen in der Alten Kapelle am Campus genießen könnt. Der “Open Space” am Samstag soll außerdem die Möglichkeit bieten, eure Ideen oder Anliegen, die während der FSU auftauchen, gemeinsam zu diskutieren. Freitagabend steht dann Party auf dem Programm, wir dürfen gemeinsam mit den fiber-Frauen* das rampenfiber-Festival im Wiener Fluc eröffnen. Infos zu den Konzerten und der DJ-Line gibt es hier. Am Samstag beenden wir die FrauenSommerUni mit einem Abschlussplenum um 13 Uhr. Danach könnt ihr direkt in den Prater zur internationalen queer-feministischen fußBALLade übersiedeln.

Alle, die nicht in Wien wohnen, können in unserer gemeinsamen Schlafplatz-Börse nach einem Schlafplatz suchen, außerdem bitten wir alle Wiener_innen, die jemanden aufnehmen können, ihr Angebot dort zu posten. Wenn ihr öffentlich anreist, solltet ihr unbedingt die Sparschiene der ÖBB nutzen: wer rechtzeitig bucht, kann auch ohne Vorteilscard wesentlich billiger fahren (Ticket gilt allerdings nur für den gewählten Tag und die gewählte Zeit). Günstige Tickets bietet außerdem die Westbahn, auch mit dem Westbus könnt ihr zum Beispiel sehr günstig von Klagenfurt nach Wien fahren.

Ein Programm mit allen Infos bekommt ihr übrigens zusammen mit der FSU-Tasche und dem FSU-Button am Infotisch in der Alten Kapelle am Campus, dort ist auch die Teilnahmegebühr (5 Euro pro Workshop oder 20 Euro für die gesamte FSU / 40 Euro Förderinnen*) zu bezahlen. Natürlich könnt ihr aber auch ohne eine Angabe von Gründen kostenlos teilnehmen.

Wir freuen uns auf euch!!!

Link: Die FSU auf Facebook 


Kommentare

[…] Gebärdensprachdolmetscherinnen*. Das Dolmetschen in andere Sprachen fällt leider weg. Die Denkwerkstatt hat eine schöne Übersicht über Ablauf und Rahmensachen zusammen geschrieben, darum führe ich das nicht weiter aus. Teilen Sie dies mit:DruckenE-MailShare on Tumblr Pin […]


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>