Postcards from America #2

Ich bin in New York angekommen. In Brooklyn, Naehe Park Slope, ein sehr nettes Viertel, Brooklyn Brownstone, wenn auch klassisches Opfer der Gentrifizierung. Ein wenig wie der Prenzlauer Berg, nur mit etwas mehr Charme.

In New York ist der Herbst noch nicht angekommen, ich geniesse (sic) einen lauen Restsommertag vor dem Labour Day, halb Brooklyn treibt sich im Prospect Park herum, grillt, joggt, heiratet oder sonnt sich auf den schier endlosen Gruenflaechen. Etwas erinnert mich an Stockholm: Im Gegensatz zu Oesterreich sind viele Vaeter mit Kleinkindern zu sehen, auch wenn Mama nicht dabei ist. (Nun gut, Brooklyn ist nicht unbedingt repraesentativ fuer die Vereinigten Staaten.)

Auf dem Nachhauseweg ist mir die “Gay City News” ins Auge gesprungen. Neben politischer und gesellschaftlicher Berichterstattung gibt es in der Gratiszeitung (“Serving Gay, Lesbian, Bi and Transgendered New York”) Veranstaltungstipps fuer jeweils 14 Tage im Voraus – von Theater und Performance bishin zu Party, Ausstellungen oder Festivals. “Gay City News” gibt es natuerlich auch online: Link


Kommentare

Monika sagt:

Liebe Grüße von Monika. Ich sehe, euch gehts gut. Bin gespannt auf weitere Details…

Magda sagt:

Ohh, ich freue mich auf die Exklusiv-Berichterstattung aus den USA!!


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>